Zur Startseite

Die Rubriken

. GEOSKOP . Naturschau . Forschungswerkstatt . Uhu


Untermenü

Sonderveranstaltungen

Veranstaltungsprogramm:
Pfalzmuseum für Naturkunde Bad Dürkheim &
Urweltmuseum GEOSKOP bei Kusel

 

 

 

Titelseite Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr 2017

Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2018 (PDF, 1,7 MB)

 

 

 

Veranstaltungsprogramm GEOSKOP und Naturschau 2018

 

Sonderausstellungen:

ab 28. September 2017 bis 22. April 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten:
Sonderausstellung "Mammuts – Ikonen der Eiszeit"

Plakat Sonderausstellung Mammuts

Neben den Dinosauriern ist das Mammut wohl das bekannteste ausgestorbene Tier. Gleichzeitig ist es mit seinem langen Fell und den riesigen Stoßzähnen das fleischgewordene Sinnbild der letzten Eiszeit. Dabei gab es früher nicht nur ein haariges Mammut, sondern verschiedene Arten dieses Typus von Elefant, welcher genau genommen der Vetter der heute noch lebenden Elefanten ist und nicht deren Vorfahr. Die letzten Mammuts starben nachweislich vor knapp 4000 Jahren aus, zu einer Zeit, als in Ägypten schon die Pyramiden standen. Für den eiszeitlichen Menschen war das Mammut als Jagdbeute und Objekt der Verehrung lebendige Gegenwart, wie bildliche Darstellungen an Höhlenwänden und Jagdreste zeigen. Diesem beeindruckenden Großsäuger ist eine kleine Sonderausstellung am Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg bei Kusel (Pfalz) gewidmet. Um das lebensgroße Modell eines Wollmammuts sind fossile Überreste des Mammuts aus den Rheinschottern der Vorderpfalz geordnet. Zusammen mit begleitenden Informationstafeln und dem Abguss eines tiefgefrorenen Mammutkalbes aus Sibirien werden ein lebendiges und vielfältiges Bild dieses behaarten Elefanten, faszinierende Aspekte seiner Biologie und seiner Naturgeschichte vermittelt. An einer Mitmach-Station kann der Besucher originale Mammut-Fossilien in die Hand nehmen, um einen Eindruck von der Beschaffenheit und dem Gewicht dieser Überreste zu gewinnen.

 

 

 

Sonderveranstaltungen

 

 

Januar

09.01.2018 | Dienstag | 17:00 Uhr – FamilienTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel

Spannende Geschichten, kreatives Basteln sowie eine Kurzführung zur
aktuellen Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« für
Kinder und begleitende Erwachsene.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 5 Jahren. Kosten: 3 € pro Kind.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450
oder info@urweltmuseum-geoskop.de

18.01.2018| Donnerstag | 14:00–16:00 Uhr – MuseumsTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel
Alle Natur- und Kunstinteressierten sind zu einer Kurzführung
durch die Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« und anschließendem Austausch bei
Kaffee und Kuchen geladen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 7 € pro Person.
Anmeldung erforderlich bis spätestens drei Werktage
vor der Veranstaltung unter 06381/993450 oder
info@urweltmuseum-geoskop.de

23.01.2018 | Dienstag | 17:00–18:00 Uhr – FamilienTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel
Spannende Geschichten, kreatives Basteln sowie eine Kurzführung zur
aktuellen Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« für Kinder
und begleitende Erwachsene.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 5 Jahren. Kosten: 3 € pro Kind.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder
info@urweltmuseum-geoskop.de

 

Februar

17.–18.02.2018 | Samstag bis Sonntag | 20:00–09:00 Uhr – Nachts im Urweltmuseum GEOSKOP
Nachts sind alle Katzen grau. Aber was ist mit den Dinos?
Nur mit einer Taschenlampe und ganz viel Spürsinn bewaffnet erkunden die Kinder die nächtliche Burg Lichtenberg mit dem Urweltmuseum und lauschen sagenumwobenen Geschichten. Aufregende Spiele und kreatives Basteln werden die Fantasie beflügeln. Wie es sich für Forscherinnen und Forscher auf Expedition gehört, verbringen die Teilnehmer die anschließende Nacht im Schlafsack, umgeben von T-Rex und kannibalischen Urzeithaien, ehe am nächsten Morgen das gemeinsame Frühstück die
Veranstaltung abrundet.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Für Kinder im Alter von 7–10 Jahren.
Kosten: 20 € pro Person.
Mitzubringen sind Schlafsack, Iso-Matte, Schlaf- oder Trainingsanzug, Taschenlampe, Zahnbürste sowie ein Imbiss für den Abend.
Frühstück ist im Preis inbegriffen.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein

 

März

07.03.2018 | Mittwoch | 19:30 Uhr – TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums GEOSKOP
»Mammuts – Ikonen der Eiszeit«
Referent: Dr. Jan Fischer
Neben den Dinosauriern sind Mammuts heutzutage wohl die bekanntesten
ausgestorbenen Tiere. Gleichzeitig sind sie mit ihren geschwungenen Stoßzähnen
und dem langen Fell ein regelrechtes Klischee der letzten Eiszeit. Dabei
ist das klassische Wollmammut nur einer und sogar relativ kleiner Vertreter
einer ganzen Gruppe von Elefanten, welche die Linie der Mammuts bildeten
und die vor 10.000 Jahren ausstarben. Mammuts gab es auch in Rheinland-
Pfalz, weswegen wir zahlreiche Fossilien von ihnen aus der Gegend kennen.
Daneben existieren tiefgefrorene Kadaver aus dem Dauerfrostboden
Sibiriens ebenso wie detaillierte Zeichnungen des eiszeitlichen Menschen.
Durch all diese Informationen wissen wir heute über Mammuts mehr als
über jedes andere prähistorische Tier. Der Vortrag gibt einen erweiterten und
kurzweiligen Überblick über die neuesten Erkenntnisse zur Biologie, Lebensweise
und Naturgeschichte der Mammuts in Ergänzung zur aktuellen Sonderausstellung
im Urweltmuseum GEOSKOP.
Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

14.03.2018 | Mittwoch | 14:00–18:00 Uhr – Einführung in das wissenschaftliche Zeichnen
Leitung Dr. Frank Wieland
Unter professioneller Anleitung wird die Technik des »Punktierens« in Tusche erlernt.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum.
Ein Kurs für natur- und forschungsbegeisterte Menschen ab 12 Jahren.
Kosten: 6 € pro Person. Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

14.03.2018 | Mittwoch | 19:00 Uhr – AK Astronomie am GEOSKOP – Quartalsveranstaltung
»Entdeckungen der Astronomie – Wandel des Weltbildes, Teil 2«
Referent: Dr. Rolf-Dieter Schad
Seit der Frühzeit versuchte der Mensch, sich die Welt zu erklären. Das geozentrische Weltbild des Ptolemäus war etwa eineinhalb Jahrtausende die vorherrschende Lehrmeinung. Die ersten Teleskope, aber auch die Relativitätstheorie, waren Meilensteine, welche das Weltbild radikal veränderten. Und heute stößt der Interessierte bei Begriffen wie »dunkle Materie«, »dunkle Energie« oder »Multiversen« an seine Vorstellungsgrenzen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum.
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

22.03.2018 | Donnerstag | 14:00–16:00 Uhr – MuseumsTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel
Alle Natur- und Kunstinteressierten sind zu einer Kurzführung durch die Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« und anschließenden Austausch bei Kaffee und Kuchen geladen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 7 € pro Person.
Anmeldung erforderlich bis spätestens drei Werktage vor der Veranstaltung unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

24.03.2018 | Samstag | 14:00–17:00 Uhr – Museumsaktionstag – Deutschlandweiter Tag der Astronomie
Vorträge und Aktionen zum Rahmenthema »Immer nach Norden – das Magnetfeld der Erde«.
Leitung: Martin Bertges und Dr. Sebastian Voigt
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP / Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Eintritt frei.

26.03.–29.03.2018 | Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, eintägig| 10:00–13:00 Uhr – Outdoor-Programm in den Osterferien
In der Veranstaltung wird unter fachwissenschaftlicher Anleitung erforscht, welche besonderen Pflanzen und Tiere auf den Wiesen und in den Wäldern rund um die Burg Lichtenberg leben. Mit Expeditionsausrüstung geht es raus in die Natur, um spannende Einblicke in eine den meisten Menschen verborgene Welt zu bekommen. Die Teilnehmer gehen auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise, die quasi vor der Haustür beginnt!
Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz).
Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Kosten: 6 € pro Person.
Bitte Rucksackverpflegung mitbringen!
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

27.03.2018 | Dienstag | 17:00–18:00 Uhr – FamilienTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel
Spannende Geschichten, kreatives Basteln sowie eine Kurzführung zur aktuellen Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« für Kinder und begleitende Erwachsene.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 5 Jahren. Kosten: 3 € pro Kind.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

April

03.04.–05.04.2018 | Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, eintägig | 10:00–13:00 Uhr – Outdoor-Programm in den Osterferien
Leitung: Vanessa Zürrlein
In der Veranstaltung wird unter fachwissenschaftlicher Anleitung erforscht, welche besonderen Pflanzen und Tiere auf den Wiesen und in den Wäldern rund um die Burg Lichtenberg leben. Mit Expeditionsausrüstung geht es raus in die Natur, um spannende Einblicke in eine den meisten Menschen verborgene Welt zu bekommen. Die Teilnehmer gehen auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise, die quasi vor der Haustür beginnt!
Treffpunkt: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz).
Geeignet für Kinder ab 5 Jahren.
Kosten: 6 € pro Person und Tag.
Bitte Rucksackverpflegung mitbringen!
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

04.04.2018 | Mittwoch | 19:30 Uhr – TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums GEOSKOP
»Vom Mähen und Wollen – Einblicke in die faszinierende Welt der Schafe«
Referentin: Vanessa Zürrlein
Schafe zählen zu den ältesten Haustieren und sind ein Kulturbegleiter der Menschheit. Viele Riten, Mythen und Sagen ranken sich um die oft als dumme und geduldige (Opfer-)Tiere dargestellten Wiederkäuer. Wenn man jedoch die Entwicklungsgeschichte und die spannende Biologie dieser in so zahlreiche Rassen aufgespaltenen Herdentiere genauer betrachtet, ergeben sich völlig neue Eindrücke und Sichtweisen, auch für so manchen Schäfer.
Im Laufe unserer Kulturgeschichte haben sich einige wenige Schaf-Rassen wirtschaftlich durchgesetzt mit der Folge, dass viele alte und robuste Rassen an Bedeutung verlieren, die Genetik verarmt und immer mehr regionale Züchtungen auf der Roten Liste auftauchen oder sogar schon verschwunden sind. Dieser Vortrag soll nicht nur eine Hommage an das Wundertier Schaf sein, sondern vor allem dessen einzigartige Evolutionsgeschichte mit all ihren wissenschaftlichen Facetten näherbeleuchten.
Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

05.04.2018 | Donnerstag | 19:00–21:00 Uhr– Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Grundlagen)
Leitung: Dr. Sebastian Voigt
Fortbildung für Jugendliche und Erwachsene ohne Vorkenntnisse.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Altersgruppe: ab 8 Jahren.
Kosten: 6 € pro Person. Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

12.04.2018 | Donnerstag | 14:00–16:00 Uhr – MuseumsTreff
Alle Natur- und Kunstinteressierten sind zu einer Kurzführung durch die Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« und anschließendem Austausch bei Kaffee und Kuchen geladen. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 7 € pro Person.
Anmeldung erforderlich bis spätestens drei Werktage vor der Veranstaltung unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop

12.04.2018 | Donnerstag | 19:00–21:00 Uhr – Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Magmatite)
Fortbildung für Jugendliche und Erwachsene.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt
Der Besuch der Veranstaltung »Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Grundlagen)« bzw. adäquate Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Altersgruppe: ab 8 Jahren. Kosten: 6 € pro Person.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

19.04.2018 | Donnerstag | 19:00–21:00 Uhr – Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Sedimentite)
Fortbildung für Jugendliche und Erwachsene.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt
Der Besuch der Veranstaltungen »Grundlagen« und »Magmatite« bzw. adäquate Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum
Altersgruppe: ab 8 Jahren. Kosten: 6 € pro Person.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

26.04.2018 | Donnerstag | 19:00–21:00 Uhr – Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Metamorphite)
Fortbildung für Jugendliche und Erwachsene.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt
Der Besuch der Veranstaltungen »Grundlagen«, »Magmatite« und »Sedimentite« bzw. adäquate Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum.
Altersgruppe: ab 8 Jahren. Kosten: 6 € pro Person.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

 

Mai

02.05.2018 | Mittwoch | 19:30 Uhr – TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP
»Quecksilberbergbau in der Nord- und Westpfalz«
Referent: Ernst Spangenberger, Bergbaumuseum Niedermoschel
Die Anfänge des Quecksilberbergbaus in der Pfalz liegen im Dunkeln. Erstmals wird im Jahre 1403 ein Quecksilberbergwerk bei Mörsfeld im heutigen Donnersbergkreis erwähnt. Über fast 500 Jahre war der Bergbau auf Quecksilber ein bedeutender Wirtschaftszweig in der Region. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts fanden bis zu 1000 Beschäftigte in den pfälzischen Quecksilbergruben Arbeit. In diese Zeit fällt auch die Hochphase des Quecksilberbergbaus im Pfälzer Bergland oder die alt Welt, wie man hier umgangssprachlich sagt. Die Wiederaufnahme des Bergbaus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entpuppte sich als Nachlesebergbau: Die Altvorderen hatten gründliche Arbeit geleistet, nur mit hohen staatlichen Zuschüssen konnte der Betrieb bis 1942 aufrecht erhalten werden. Der Vortrag informiert über die Entstehung der
Quecksilberlagerstätten, über die technische Entwicklung von Gewinnung und Verhüttung des Quecksilbers in den verschiedenen Abbauperioden sowie über Verwendung und Gefahren des flüssigen Metalls.
Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

13.05.2018 | Sonntag | 10:00–18:00 Uhr – Internationaler Museumstag und »Burgfrühling«
Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit«, Mitmachstationen der Natur- und Landschaftsführer sowie des Arbeitskreises Astronomie, kostenlose Museumsführungen, Fossil- und Edelsteinpräparation für Kinder, Blumen- und Kräutermarkt, Gastronomie und Musik.
Ort: Museen auf Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 3 Jahren. Eintritt frei.

15.05.2018 | Dienstag | 14:00–16:00 Uhr – MuseumsTreff
Leitung: Dr. Jan Fischer und Ingrid Hertel
Alle Natur- und Kunstinteressierten sind zu einer Kurzführung durch die Sonderausstellung »Mammuts – Ikonen der Eiszeit« und anschließendem Austausch bei Kaffee und Kuchen geladen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Altersgruppe: ab 12 Jahren. Kosten: 7 € pro Person. Anmeldung erforderlich bis spätestens drei Werktage vor der Veranstaltung unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

Juni

06.06.2018 | Mittwoch | 19:30 Uhr – TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP
»Wo bitte geht’s zur ISS? – Navigation auf der Erde und im Weltraum«
Referent: Martin Bertges, Dr. Bertges Vermessungstechnik
Satellitennavigationsgeräte hat heute fast jeder schon einmal benutzt. Ob im Auto, beim Wandern oder anderen Sportarten. Mit Satellitennavigationsgeräten werden Grundstücke vermessen und die Kontinentaldrift mit Millimetergenauigkeit bestimmt. Wie ist das möglich? Mit Satellitennavigation finden Flugzeuge ihren Weg und werden Raumtransporter zielgerichtet zur Internationalen Raumstation ISS geleitet. Hat die alte Navigation nach den Sternen ausgedient?
Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

13.06.2018 | Mittwoch | 19:00 Uhr – AK Astronomie am GEOSKOP – Quartalsveranstaltung
»Die Sterne am Himmel – von roten Riesen und weißen Zwergen«
Referent: Martin Bertges
Der dritte Teil der Reihe »Die Sterne am Himmel« befasst sich mit Sternzuständen,
wie sie beispielsweise unsere Sonne durchlaufen wird.
Anhand aktuell beobachtbarer Sterne werden diese Zustände, aber auch der
Werdegang eines Sternes von der Masse unserer Sonne erläutert.
Darunter befinden sich auch Sterne, welche der Amateurastronom selbst sehr
einfach beobachten kann. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum.
Altersgruppe: ab 10 Jahren.

15.06.2018 | Freitag | 21:00–24:00 Uhr – Exkursion: Die heimischen Amphibien
Nachtexkursion mit Vortrag für Kinder und Erwachsene.
Leitung: Dr. Christoph Bernd, Freilandforschungen Bexbach
Treffpunkt: NABU-Haus in Dennweiler-Frohnbach, Ecke Hauptstraße/Stegwieserweg. Altersgruppe: ab 5 Jahren. Kosten: 6 € pro Familie.
Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

23.06.2018 | Samstag | 14:00–18:00 Uhr – Exkursion »Kann man auf diese Steine bauen? – Kusel und der geologische Untergrund«
Leitung: Dr. Sebastian Voigt
Diese kleine geologische Exkursion in die unmittelbare Umgebung von Kusel widmet sich Gesteinen, die früher zu Bauzwecken gewonnen worden sind. Alte Steinbrüche und historische Gebäude sind dabei gleichermaßen Ziel eines Rundganges zu den Natursteinen und Naturwerksteinen in und um Kusel, Bledesbach, Schwellweiler und Haschbach.
Treffpunkt: Kusel, Messeplatz / Trierer Str. 59-61 um 14:00 Uhr. Altersgruppe: ab 10 Jahren.
Teilnahme kostenfrei. Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

24.06.2018 | Sonntag | 15:00 Uhr – Wissen macht Spaß #achsoooo – 20 Minuten Erleuchtung
Leitung: Martin Bertges
Wissenschaft endlich verständlich und so, dass sie Spaß macht:
Kurz, knackig und immer wieder mit überraschenden Experimenten.
Das Thema des Tages lautet: »Das Herz im Smartphone – Quarz als Taktgeber!«
Ob Smartphone, Computer oder einfach nur die neue Waschmaschine, alle sind mit einem kleinen, leistungsfähigen Computer ausgerüstet. In jedem Computer ist ein Stück eines Quarzkristalls, wie er auch im Urweltmuseum zu sehen ist. Ohne dieses Stück Kristall geht nichts… schon gewusst?
Treffpunkt: Urweltmuseum GEOSKOP / Burg Lichtenberg (Pfalz).
Altersgruppe: ab 10 Jahren.