Lade Veranstaltungen

Das Falkensteiner Tal bei Imsbach – Naturkunde und Naturromantik

Veranstaltungsdetails

„Das Wildschöne, die eigentlich wildromantische Poesie der Natur“, so schwärmte einst Georg Friedrich Blaul bei seiner Wanderung durch das Falkensteiner Tal. Die von Blaul beschriebene hohe Moosfelsenwand („Träume und Schäume vom Rhein“) kann man auch heute noch bestaunen. Künstlich angelegte Pfade und Steige, darunter ein bergmännisch bearbeiteter Stollen, erschließen das Felsenlabyrinth. Das Naturdenkmal „Falkensteiner Tal“ erstreckt sich über etwa zwei Kilometer und umfasst den Rhyolithschutt des Donnersberges als Konglomerat- und Brekzienmasse. Auf dem Plateau der Felsenschlucht erwartet uns zum Ende der Rundwanderung eine blühende Heidelandschaft.

Weitere Angaben

Zielgruppe:
ab 10 Jahren
Wichtig:
Bitte wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen! Die Wanderung erfordert Trittsicherheit. Länge ca. 3 km.

Datum & Uhrzeit

Saturday, 17. August / 11:00 - 15:00