Lade Veranstaltungen

Die Geschichte des James-Webb-Weltraumteleskops und aktuelle Ergebnisse

Veranstaltungsdetails

Kein anderes astronomisches Großprojekt hat in den letzten Jahren mehr das öffentliche Interesse geweckt als das James-Webb-Weltraumteleskop. Aber warum ist das so? Der Referent, Leiter des Astronomischen Arbeitskreises am Pollichia Museum in Bad Dürkheim, nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise von den Anfängen des Next Space Teleskops Ende der 1980er Jahre, gedacht als Nachfolger für das Hubble-Teleskop, bis zur Stationierung des James-Webb-Weltraumteleskops am Lagrange Punkt 2 im Jahr 2022. Dabei kommen neben spannenden wissenschaftlichen Fragestellungen auch projektinterne Anforderungen und Herausforderungen zur Sprache. Abschließend werden die ersten und die neuesten Ergebnisse der Mission vorgestellt.

Bildquelle: ESA – Künstlerische Darstellung des James-Webb-Weltraumteleskops

Weitere Angaben

Zielgruppe:
ab 10 Jahren
Wichtig:
Hybridveranstaltung: Zugangsinformationen werden Interessierten über den E-Mail-Verteiler des Urweltmuseums mitgeteilt. Sofern Sie noch nicht in diesem Verteiler sind und aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte an info@urweltmuseum-geoskop.de.
Referent
Christian Wersig, Bad Dürkheim

Datum & Uhrzeit

Wednesday, 11. September / 19:00 - 20:30

Veranstaltungsort